Essen und Sein

Der Mensch ist, was er isst“ Ludwig Feuerbach

Ein interessanter Ausspruch – Was könnte das heißen?

Ja, was könnte Feuerbach damit gemeint haben. Hier meinerseits ein Versuch einer Erklärung am Beispiel Wasser.
Inzwischen ist sicherlich hinlänglich bekannt, dass die Ernährung des einzelnen Menschen sich auf die Gesundheit dieses Menschen auswirkt.

Was könnte dies bedeuten?

Wem ist bekannt, dass unser Körper sich „nur“ aus folgenden 5 Stoffen zusammensetzt:
Wasser, Eiweiß, Fett, Mineralstoffen und Kohlenhydraten, und zwar in unterschiedlicher Menge. Wasser hat mit über 70% den größten Anteil und die Kohlenhydrate den geringsten.


Aber wir haben doch Muskeln und Knochen und sollen zur Hälfte aus Wasser bestehen? Schwer vorstellbar – aber so ist es.
Deshalb auch das dringende Anraten von Ernährungsfachleuten mindestens 2 Liter Wasser täglich zu trinken, damit unsere Organe gut durchgespült werden und unser Gehirn gut „schwimmt“.


Vielleicht haben Sie schon einmal festgestellt, dass Ihre Kopfschmerzen nach ein bis zwei Gläsern Wasser plötzlich verschwunden sind – auch ohne Schmerztablette. Der Körper /das Gehirn hatte zu wenig Flüssigkeit.

Der Mensch hat zu wenig Wasser „gegessen“ und der Körper zeigt dies durch Kopfschmerz an, dass er unterversorgt ist. Genial oder?
Weitere Zusammenhänge gewünscht? – Dann ….

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top